Von Chinesen gefälschtes zweites Oktoberfest in München aufgetaucht

18. September 2017

MÜNCHEN(ur). Es sieht aus wie das Oktoberfest auf der Therisienwiese in München, ist es aber nicht. Im Münchener Stadtteil Unterhaching hat eine chinesische Event-Agentur einen täuschend echten Nachbau der Wiesn erstellt. Mehrere zehntausend Gäste haben nach Angaben der Münchner Polizei bereits die Bierzelt-Imitate in der Annahme besucht, es handele sich um das echte Volksfest. „Die Chinesen nutzen schamlos aus, dass ein Großteil der Besucher mit vier Promille die gefälschte von der originalen Wiesn nicht mehr unterscheiden kann“, so ein Sprecher der Polizei. Aufgeflogen war der Betrug schließlich durch die ebenfalls von den Chinesen in Umlauf gebrachten Lederhosen aus Plastik. Die Untersuchungen des Lebensmittelkontrolldienstes, um was es sich bei den dargereichten angeblichen Hendl tatsächlich handelt, dauern an.

Viele Besucher erfuhren erst aus den Medien, dass sie nicht auf der echten Wiesn waren.

 

 

 

Foto: Andreas Steinhoff https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Oktoberfest_2005_-_Hofbr%C3%A4u-Festzelt_-_front.jpg

Allgemein

Kommentare sind geschlossen.