Ikea führt Selbstherstellung ein

23. Mai 2017

STOCKHOLM(ur). Als erste Produkte kann der Ikea-Kunde jetzt die Regale Billy und Ivar selbst herstellen. Ikea stellt die entsprechenden Herstellungsanleitungen zum Kauf in seinem Internetshop bereit. Der Kunde überweist nach Fertigstellung und Aufbau nur noch den Ikea zustehenden Gewinn. Damit komplettiert Ikea sein Geschäftsmodell, das bisher lediglich aus den Schritten selbst Bedienen, selber Anliefern und selber Zusammenbauen bestand. Laut eines Unternehmenssprechers möchte das schwedische Möbelhaus langfristig dem Kunden bei der Wahl und der Herstellung der Produkte völlige Freiheit einräumen. Ziel sei es laut eines internen Strategiepapiers, die Kunden so weit zu bringen, dass sie unabhängig davon, ob sie jemals mit dem Unternehmen in Kontakt getreten sind, diesem Geld überweisen.

Nach Selbstbedienung, -anlieferung und -zusammenbau kommt jetzt Selbstherstellung.

 

 

 

Foto: senil anka https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Ikeav%C3%A4ster%C3%A5s.JPG

Wirtschaft

Kommentare sind geschlossen.