Trump will sich für deutsche Wiedervereinigung einsetzen

20. Februar 2017

WASHINGTON(ur). Sich mit Details aufzuhalten sei schlicht dumm, ihm gehe es um „entscheidende Taten“, mit diesen Worten hat Donald Trump angekündigt, sich mit „aller Macht“ für die Wiedervereinigung der Bundesrepublik mit der DDR und für das Verschwinden der Grenze zwischen beiden Staaten einzusetzen. „Manchmal ist es wichtig Mauern zu errichten, manchmal sie einzureißen“, so der amerikanische Präsident. Er werde schon bald das Gespräch mit dem Staatsratsvorsitzenden Walter Ulbricht suchen und alles Notwendige in die Wege leiten, damit die deutsche Teilung ein Ende hat. Trump kündigte zudem an, seine erste Reise nach Europa als amerikanischer Präsident werde ihn nicht nur nach West- und Ostdeutschland führen, sondern auch in eine der schönsten Städte des Kontinents, nach Belgien.

Politik

Kommentare sind geschlossen.