Kann er das schaffen? 5000 Genossinnen möchten ein Kind von Martin Schulz

17. Februar 2017

BERLIN(ur). Die Begeisterung für den Kanzlerkandidaten der SPD scheint keine Grenzen zu haben: Wie ein Sprecher bestätigt, haben mehr als 5000 Genossinnen mit einem Kinderwunsch um einen persönlichen Termin bei Martin Schulz angefragt. Schulz, der derzeit lediglich zwei Kinder hat, sagte, er fühle sich geehrt von diesem „zutiefst persönlichen Vertrauensbeweis“. Gerade in Zeiten des Wahlkampfs sei der Terminkalender zwar sehr eng, doch wolle er sich nach Kräften, gerade auch mit Hinblick auf den Nachwuchs in der Partei, bemühen, dem vielfach geäußerten Wunsch der Genossinnen nachzukommen. Es sei bereits geplant, den außerordentlichen Parteitag Mitte März um ein einwöchiges „Get together“ zu verlängern. In diesem Rahmen wäre dann laut SPD-Zentrale ein „produktives Stelldichein“ mit dem Kanzlerkandidaten möglich. Interessentinnen könnten sich bereits jetzt um ein „Zeitfenster“ bewerben.

Politik

Kommentare sind geschlossen.