Neuer Modetrend: Nach Hosen jetzt auch Löcher in Kochtöpfen schick

17. Januar 2017

DUMPFBACH(ur). Der Shabby-Look ist nun auch bei den Herstellern von Kochgeschirr angekommen. Die Firma Schüssler bringt im Frühjahr erstmals Töpfe auf den Markt, die Löcher haben. Unter dem Motto „Form ignors function“ kann der Kunde wählen zwischen Töpfen, die ganz, mittel oder leicht durchgerostet sind. „Das fügt sich wunderbar zum Beispiel in Retrostyle-Küchen“, so ein Sprecher von Schüssler. Erste Testkunden seien begeistert von den auf alt gestylten Töpfen, „nur muss man sich eben daran gewöhnen“, so eine Kundin, „Kochen mit den Lochtöpfen ist halt eine riesen Sauerei“.

Menschen

Kommentare sind geschlossen.