Sigmar Gabriel rechnet für 2017 mit bis zu 15 Prozent Wachstum des Wirtschaftsministers

13. Januar 2017

BERLIN(ur). Der Bundesminister für Wirtschaft könnte 2017 bis zu 15 Prozent, rund 20 Kilogramm, zulegen. Damit korrigiert Sigmar Gabriel seine Wachstumsprognose für das aktuelle Jahr deutlich nach oben. Gabriel begründet die Prognose mit dem guten Kosumklima und einer voraussichtlich steigenden Zahl von Einladungen zu Geschäftsessen. In den Jahren 2012 und 2016 war der Privatsektor von Gabriel, insbesondere der Hüftbereich, um jeweils rund 10 Kilo gewachsen. Gabriel warnt indes vor einem möglichen Wachstumseinbruch im Frühjahr. „Nach dem Winter habe ich mir fest vorgenommen, wieder anzufangen öfter zu joggen“, so der Wirtschaftsminister.

Politik

Kommentare sind geschlossen.