Russland: Weltweit Orgasmus von Frauen gefälscht?

15. Dezember 2016

MOSKAU(ur). Mit einer groß angelegten „Fake-Orgasm“-Initiative soll Vladimir Putin weltweit Millionen von Frauen einen Orgasmus vorgetäuscht haben. „Ich glaubte ich hätte einen, wie sich dann aber herausgestellt hat war es gar keiner“, berichtet etwa Debby Arlington aus New York. Das millionenfach erzeugte sexuelle Vergnügen soll offenbar von den innenpolitischen Schwierigkeiten in Russland ablenken. Dies vermutet die Enthüllungsplattform SexyLeaks, die die Manipulation aufgedeckt hatte. Russland indes hat die Vorwürfe scharf zurückgewiesen und sieht westliche Propaganda am Werk. „Vladimir Putin würde niemals Orgasmen von Frauen fälschen“, so ein Sprecher des russischen Präsidenten, „wenn schon dann die von Männern.“

Politik

Kommentare sind geschlossen.