Nordkorea will Fifa Asyl gewähren

28. Mai 2015

ZÜRICH(ur). Beobachter rechnen damit, dass sich Fifa-Diktator Sepp „Der Unbestechliche“ Blatter zusammen mit den Teilnehmern des derzeit stattfindenden Kongresses des Fußballverbands noch heute nach Nordkorea absetzen könnte. Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hatte gestern bekanntgegeben, allen Funktionären der Fifa Asyl gewähren zu wollen. Am Flughafen von Pjöngjang bereite man sich bereits darauf vor, nach der Landung von Blatters Privatmaschine ihn und seine Familie in einem Bereich für Ehrengäste zu empfangen. Das Bargeld soll mit einer separaten Frachtmaschine eingeflogen werden.

Politik

Kommentare sind geschlossen.