Feministinnen empört: Täglich Millionen von Touchscreens befummelt

11. Mai 2015

BERLIN(ur). Jeden Tag müssen sich in Deutschland Millionen von Touchscreens ungefragt befummeln lassen. Darauf weist der Bundesverband feministischer Informatikerinnen (BUFI) hin. „Niemand fragt einen Touchscreen, ob er berührt, gedrückt oder auch nur im Vorübergehen gestreift werden will“, so die BUFI-Vorsitzende Renate Borgschulze-Luschni. Der Verband habe eine Beschwerde-Hotline eingerichtet bei der betroffene Smartphones und Tablets anrufen können. Man könne nicht wachsam genug sein, so die Verbandschefin, „wer Geräte befummelt, befummelt auch Menschen.“

Menschen

Kommentare sind geschlossen.