Deutsche Bank Vorstand verlegt Hauptsitz in Amtsgericht München

28. April 2015

FRANKFURT(ur). Das Amtsgericht in der Münchner Parcellistraße wird neuer Hauptsitz des Vorstands der Deutschen Bank. Aufgrund der zahlreichen dort künftig anstehenden Termine hat der Vorstand beschlossen, seinen Sitz direkt in das Gerichtsgebäude zu verlegen. Die Maßnahme sei ein weiterer Teil des jetzt beschlossenen Sparpaktes der Bank. „Kürzere Wege in den Gerichtssaal sparen Kosten und Zeit“, so Deutsche-Bank-Chef Jürgen Fitschen. Neben Fitschen müssen sich von diesem Dienstag an vier Ex-Vorstände der Bank wegen versuchten Prozessbetrugs und uneidlicher Falschaussage vor Gericht verantworten. Bei Ex-Vorstand Josef Ackermann soll erstmals eine speziell entwickelte elektronische Fußfessel zum Einsatz kommen. Versucht sich der Banker abzusetzen, sinkt die Rendite seiner privaten Anlagen automatisch um 25 Prozent.

Wirtschaft

Kommentare sind geschlossen.