Deutsche Fernsehsender führen 1-Personen-Regel in Talkshows ein

27. März 2015

MAINZ(ur). In Talkshows soll künftig nur noch maximal eine Person erlaubt sein. Mit dieser 1-Personen-Regel reagieren die deutschen Fernsehsender auf das katastrophale Niveau der Berichterstattung nach dem Airbus-Absturz. Der Hintergrund: Umso weniger Halbwissende zu ungeklärten Mutmaßungen spekulativ argwöhnen, desto sicherer kann eine intellektuelle Mindestflughöhe gehalten werden. Bei besonders tragischen Vorkommnissen sollen für alle Talkshows so viele Schweigeminuten verhängt werden, bis die Show vorbei ist.

 

Menschen

Kommentare sind geschlossen.