FDP startet Imagekampagne mit Vorbild Prostata

17. März 2015

BERLIN(ur). Im Grunde winzig und unverhältnismäßig stark nach oben strebend: Die FDP will mit der Prostata als zentralem Symbol in einer neuen Imagekampagne wieder an erfolgreiche alten Zeiten anknüpfen. In der Berliner Zentrale der Liberalen hat FDP-Chef Christian Lindner jetzt ein vergrößertes Modell der Prostata feierlich enthüllt. „Seit langem ist so die Partei wieder mit bloßem Auge erkennbar“, erklärte Lindner. Das Modell ist exakt ein Lindner hoch und ein Brüderle breit. Nicht von ungefähr lehnen sich die Liberalen an das Beispiel der Harnregulationsdrüse an. Die Partei setzt einerseits auf „Druck aushalten“, hat gleichzeitig aber ständig das Bedürfnis zu liefern. Eine andere Strategie der Freiheitlichen lautet schlicht warten, bis die Zahl der Wähler größer wird. Auch die Prostata wächst mit dem Alter.

Politik

Kommentare sind geschlossen.