EU plant Ekelbilder auf Süßigkeiten

10. März 2015

BRÜSSEL(ur). In Deutschland soll auf jeder Schokoladentafel ein Magengeschwür, eine aufgedunsene Leber oder Cindy aus Marzahn abgebildet werden. Mit dieser Maßnahme will die EU der Fettleibigkeit zur Leibe rücken. Ekel-Bilder auf den Verpackungen von Süßigkeiten sollen als Schlemm-Bremse wirken. Entsprechend wird der Junge auf der Kinderschokolade künftig nur noch stark übergewichtig und mit von Karies zerfressenen Zähnen zu sehen sein. Da auf den kleinen Verpackungen von Schokoriegeln keine Bilder untergebracht werden können gilt für sie eine Sonderregelung. Riegel wie Twix und Bounty müssen ab 2016 in Form und Aussehen Hundekot ähneln. Blindenverbände üben Kritik an der neuen EU-Verordnung. Für stark Sehbehinderte brächten Ekelbilder nichts. Die Interessensorganisationen fordern die Hersteller auf, Schokolade, Sahnetorten und Bonbons mit Schweißgeruch zu versehen.

Menschen

Kommentare sind geschlossen.