E-Mail verspätet: Bahn informiert

4. März 2015

BERLIN(ur). Verspätet sich ein Zug, informiert die Deutsche Bahn den Fahrgast auf Wunsch vor Reiseantritt per E-Mail. In der Umsetzung des Vorhabens zeigen sich Schwierigkeiten. Reisende berichten, viele der E-Mails seien erheblich verspätet. Die Bahn hat daraufhin angekündigt, eine Website einzurichten, auf der man sich informieren kann, wie groß die Verspätung ist oder ob die E-Mail ganz ausfällt. Sollte die Website wegen Überlastung ausfallen, erhalten die Kunden eine SMS, die über den verzögerten Zugang zu dem Webangebot informiert. Kommt es zu einer Verzögerung dieser SMS ruft ein Bahnmitarbeiter persönlich an. Kritiker befürchten, dass das Informationssystem zusammenbricht, sobald ein Zug pünktlich kommt.

Wirtschaft

Kommentare sind geschlossen.