Apotheken-Umschau jetzt als Zäpfchen

25. Februar 2015

BAIERBRUNN(ur). Die aktuelle Apotheken-Umschau kann bei Verdauungsstörungen direkt als Zäpfchen eingeführt werden. Diesen völlig neuen Service bietet ab sofort das gratis Gesundheitsmagazin. Die Heftseiten ausgewählter Medizinthemen sind mit einem entsprechenden Wirkstoff getränkt. Im aktuellen Heft enthält der Artikel zum Thema Verdauungsstörungen ein neu auf dem Markt erhältliches Abführmittel. So kann der Beitrag gefaltet und gerollt als Zäpfchen eingeführt und die beschriebene Wirkung des Mittels unmittelbar vom Leser selbst geprüft werden. „Wir können mit dem neuen Service nicht nur das Vertrauen der Leser in die beschriebenen Produkte stärken“, so Umschau-Chefredakteur Ansgar Pöpenfiedler. Bei Lesern, die das neue Angebot vorab getestet hatten, sei zu dem die Menge an anfallendem Altpapier spürbar zurückgegangen.

Wissenschaft

Kommentare sind geschlossen.