Philosophen finden heraus was das Eine mit dem Anderen zu tun hat

11. Februar 2015

HARVARD(ur). Philosophen der Universitäten in Harvard und Oxford ist es gelungen, zu klären, was das Eine mit dem Anderen zu tun hat. Dies berichtet das Fachmagazin The Philosophical Quarterly in seiner neuesten Ausgabe. Die Philosophen der Harvard University in Cambridge hatten sich jahrelang der Erforschung des Einen gewidmet; Kollegen an der Uni in Oxford hingegen hatten sich auf das Andere konzentriert. Die Zusammenführung beider Forschungsergebnisse brachte nun offenbar den Durchbruch. Mit Besorgnis wurde allerdings in der geisteswissenschaftlichen Fachwelt der Befund der Philosophen aufgenommen, insgesamt habe das Eine im Vergleich zum Anderen in den letzten Jahren stark zugenommen. Die Experten raten zu einer sofortigen Aufstockung des Anderen mit dem Selben und zu einer gleichzeitigen Reduktion des Einen um das Gleiche. Offen ließen die Forscher, was das alles kostet und ob die Zahl der Parkplätze in der Innenstadt damit erhöht werden kann.

Wissenschaft

Kommentare sind geschlossen.