Dramatischer Anstieg von Krötenwanderung nach Griechenland befürchtet

31. Dezember 2014

BERLIN(ur). Viele Deutsche befürchten, mit einem Wechsel der griechischen Regierung könnten langfristig noch mehr  Kröten Richtung Süden wandern. Viele deutsche Kröten, die bereits nach Griechenland gewandert sind, wurden dort in der maroden Wirtschaft und von korrupten Finanzbeamten platt gefahren. Werden noch mehr dicke Kröten an weitere Rettungsschirme gehängt, könnten diese abstürzen. Um die Krötenwanderung zu regulieren, hat die Partei AfD vorgeschlagen, einen Krötentunnel in die Schweiz zu graben. Dort könnten die Kröten auf Nummernkonten gesammelt werden. Andernfalls müsse im Grundgesetz eine Krötenbremse festgeschrieben werden.

Wirtschaft

Kommentare sind geschlossen.