Unzufriedene Kinder wollen Christkind umtauschen

30. Dezember 2014

HIMMELPFORT(ur). Viele Kinder, die zu Weihnachten zum wiederholten Mal nicht die erwarteten Geschenke erhalten haben, wollen das Christkind umtauschen. Dies teilt das Weihnachtspostamt in Himmelpfort mit. „Das Christkind ist defekt“, schlussfolgert etwa Denis (8) aus den unbefriedigenden Gaben unterm Weihnachtsbaum. Er verweist auf die Gewährleistungspflicht und fordert den Himmel auf, das Christkind bis spätestens November 2015 zurückzunehmen. Mareike (7) fordert in ihrer Nachweihnachtspost an das Weihnachtspostamt eine Geldrückgabe und will künftig ganz auf den Weihnachtsmann verzichten. Immer mehr Kinder, die nicht mehr an das Christkind glauben, versuchen ihre Eltern umzutauschen.

Menschen

Kommentare sind geschlossen.