Millionen von Flüchen versehentlich im Spam-Ordner von Teufel gelandet

12. November 2014

HADES(ur). Ein lautstarkes „Himmelherrgottsakrament!“ oder wütendes „Hundsfott!“ – oft bleiben Flüche beim Adressaten ohne jede Wirkung. Eine Erklärung dafür könnte sein, dass offenbar Millionen von Verwünschungen im Spam-Ordner des Teufels gelandet sind. Der Verderber höchst selbst hat sich jetzt an alle Schlechtmenschen gewandt und sich mit den Worten „Verdammte Kacke, ich hätt‘ öfter in den scheiß Spam-Ordner schauen sollen“ entschuldigt. Er, Luzifer, versprach, die Flüche schnellstmöglich abzuarbeiten. Bis das Fluchen wieder vollumfänglich funktioniert rät der Teufel im Umgang mit den Mitmenschen vermehrt auf Missgunst, Intrigen und Hinterfotzigkeit zu setzen.

Menschen

Kommentare sind geschlossen.