Experten-Vereinigung "Flotter Otto 2.0": Verbal-Durchfall bei Facebook-Dauernutzern immer häufiger

25. September 2014

HAMBURG(ur). Immer mehr Facebook-Nutzer können ihre Gedanken und Gefühle nicht mehr bei sich behalten. Sie müssen ständig aufs Internet rennen und etwas posten. Vor dieser sich immer weiter verbreitenden Form der Verbal-Diarrhö warnt die Expertenvereinigung „Flotter Otto 2.0“. Oftmals sei die Folge der Wortinkontinenz eine andauernde und akute Hirnleere. Die Psychologen verzeichnen zudem bei vielen Facebook-Anwendern eine zunehmende Hilflosigkeit, dem anderen Geschlecht gegenüber Gefühle auszudrücken. „Wie soll ich ihr sagen, dass ich sie mag“, so ein verzweifelter 11-Jähriger, „nirgends hat sie einen ‚Gefällt-mir’-Button.“

Menschen

Ein Kommentar → “Experten-Vereinigung „Flotter Otto 2.0“: Verbal-Durchfall bei Facebook-Dauernutzern immer häufiger”

  1. rhs 5 Jahrs ago  

    Durfall?