Apple schickt U2-Entschuldigungs-Album „Songs of Inconvenience“ gratis an 500 Mio. iTunes-Nutzer

19. September 2014

CUPERTINO(ur). Die irische Rockgruppe U2 entschuldigt sich mit dem gratis Album „Songs of Inconvenience“ („Lieder der Belästigung“) bei einer halben Milliarde iTunes-Kunden. Das Album wird automatisch in die Mediathek aller Nutzer geladen. Apple reagiert damit auf eine Protestwelle nach dem das Unternehmen gratis aber ungefragt das neue U2-Album „Songs of Innocence“ in den Mediatheken seiner 500 Millionen Kunden platziert hatte. Musik-Kenner fordern nun, U2 sollte sich auch für die Alben „Zooropa“, “Boy“, „October“, „Pop“, „The unforgettable fire“, „Achtung Baby“, „Rattle and Hum“, „War“ „How to dismantle an atomic bomb“, „No Line on the Horizon“ und „The Joshua Tree“ entschuldigen. In der iTunes-Mediathek, so eine weitere Ankündigung von Apple, markiert künftig eine Heulboje alle Songs von U2-Frontmann Bono.

Wirtschaft

Kommentare sind geschlossen.