Tarnung gegen IS-Milizen: Internationale Gemeinschaft will schwarze Kutten und falsche Bärte über Irak abwerfen

28. August 2014

BERLIN(ur). Um der Zivilbevölkerung Schutz zu bieten planen mehrer westliche Länder in einer groß angelegten Aktion, tausende schwarze Kutten, falsche Bärte und Burkas über dem Irak und Syrien abzuwerfen. Damit könnten sich die Menschen tarnen und die IS-Milizen nicht mehr zwischen Gläubigen und Ungläubigen unterscheiden, so US-Verteidigungsminister Hagel zu der Aktion „Black Veil“ („Schwarzer Schleier“). Experten raten den Menschen zudem, beim Zusammentreffen mit einem Islamisten das Gespräch auf die Ausrufung eines Kalifats oder auf einem möglichen gemeinsamen Besuch einer Steinigung zu lenken. 

Menschen

Kommentare sind geschlossen.