Brauerei benennt Biersorte nach Margot Käßmann

18. August 2014

MARBURG(ur). Als „vollmundig, edelherb“ beschreibt die Marburger Klosterbrauerei ihr neues „Margot Käßmann Bockbier“, das jetzt auf den Markt kommt. Mit der Namensgebung ehre man Käßmanns häufig verquaste Wortmeldungen zu aktuellen gesellschaftlichen Themen. Diese zeigten immer wieder die seltene Gabe der Ex-Bischöfin, sicher auf dem schmalen Grad zwischen nüchtern und angetrunken zu wandeln. Die Wahl der Sorte Bockbier sei deshalb passend, weil sich Käßmann oft als angriffslustig und zugleich intellektuell untergärig zeige.

Wirtschaft

Kommentare sind geschlossen.