Ostfriesland: Deppen-App ermittelt Vertrottelungskoeffizienten

1. August 2014

AURICH(ur). Die Regionalverwaltung Ostfriesland hat eine Deppen-App entwickelt. Steht ein geistiger Flachwurzler vor die Handykamera, zeigt dies die App bzw. der integrierte Deppen-Detektor mit einem Alarmton an. Der Debilo-Meter auf Basis der Hallervorden-Skala informiert gleichzeitig unter Angabe des Vertrottelungskoeffizienten über das genaue Maß der Verblödung. Die App analysiert mithilfe von Handykamera und Handymikrofon Gesichtszüge, Körperhaltung, Wortwahl und Stimmlage einer erfassten Person. Diese Informationen verbindet das Programm mit den aktuellen Daten des Individuums aus Facebook, Xing, Twitter und dem persönlichen E-Mail-Verkehr, setzt das Ergebnis in Verbindung zu Familienstand, Nettoeinkommen, Schulzeugnissen und Blutzuckerspiegel und erstellt so in Sekundenbruchteilen ein Psychogramm, das die Deppenhaftigkeit des Gegenübers exakt wiedergibt.

Wirtschaft

Kommentare sind geschlossen.