Nach Korsofahrt im Papamobil: Benedikt fordert Heiligsprechung von Götze

14. Juli 2014

ROM(ur). Bis in die frühen Morgenstunden hat der Ex-Papst im Papamobil an den Korsofahrten der deutschen Fans in Rom teilgenommen. Jetzt fordert Benedikt die Heiligsprechung von Mario Götze. „Wenn einer Person eine so überschwängliche Verehrung der Menschen in aller Welt widerfährt, sollte auch die katholische Kirche ihr Mögliches tun“, so Joseph Ratzinger zu seinem Vorstoß. Nach Auskunft des vormaligen Papstes könne sich der amtierende Papst Franziskus eine Heiligsprechung des Deutschen vorstellen – allerdings unter der Voraussetzung, dass auch der Argentinier Diego Maradona diese Würdigung erhält. Schließlich sei Maradona bereits mit der „Hand Gottes“ in die Geschichte eingegangen. Eine Entscheidung wollen die beiden Päpste im Laufe der Woche bekanntgeben. Derzeit erhole sich Benedikt noch. Für Joseph Ratzinger war es die erste Korsofahrt nach einem Fußballspiel, teilt der Vatikan mit.

Menschen

Kommentare sind geschlossen.