Oberkörper-Tattoo: Autobauer präsentiert neuen Fiat 500 exklusiv auf Philipp Lahm

19. Juni 2014

BRASIL(ur). Überraschender Werbe-Coup des Nationalmannschaftskapitäns: Mit einem Tattoo auf seinem Oberkörper stellt Philipp Lahm noch während der Fußballweltmeisterschaft exklusiv den neuen Fiat 500 vor. Einen Konflikt mit Mercedes-Benz, dem Generalsponsor der Nationalmannschaft, sieht Lahm nicht. „Es ist kein großes Auto und es steht für Bodenständigkeit – ganz wie ich“, so der 30-Jährige. Ein Sprecher von Fiat nennt als weiteren Grund für die Werbepartnerschaft, dass der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft noch völlig untätowiert sei und sich so hervorragend als Werbefläche eigne. Erstmals zu sehen sein soll der neue „500“ beim Trikot-Tausch nach dem Spiel der deutschen Mannschaft am Samstag gegen Ghana auf der Brust von Lahm, auf dem Rücken Angaben zu Preis, Ausstattung und Leasing-Angeboten. Die Ehefrau von Lahm hat indes in der BUNTEN nach Fertigstellung des Tattoos eine Beeinträchtigung ihres Intimlebens mit den Worten bedauert: „Keine Frau will Sex haben mit einem Fiat 500.“

Wirtschaft

Kommentare sind geschlossen.