Boris Becker will Nachfolger von Orakel-Krake Paul werden

16. Mai 2014

MÜNCHEN(ur). Mit einem Video auf seiner Internetseite bringt sich Boris Becker ins Gespräch, in die Fuß- bzw. Saugnapfstapfen von Krake Paul zu treten. Das Orakeltier war für die „Vorhersage“ von Spielergebnissen bei der Fußballweltmeisterschaft 2010 bekannt geworden. Becker teilt mit, er wäre auch bereit, wie Paul eine gewisse Zeit im Sea Life Centre in Oberhausen zu leben und dort in gewohnt bewusstlosem Zustand live zu orakeln. Meeresbiologen begrüßen den Vorstoß des Ex-Tennisstars. „Boris als Nachfolger von Paul würde das Image der wirbellosen Glibbertiere sicher verbessern“, so ein Experte. Eigene Weichtier-Kenner bezweifeln, dass Becker der Aufgabe intellektuell gewachsen ist.

Menschen

Kommentare sind geschlossen.