Durchschnittsalter deutscher Frauen tatsächlich bei 12,5 Jahren

7. Mai 2014

BERLIN(ur). Ein neuer Busen oder eine neue Nase, dazu der runderneuerte Po: Berücksichtigt man, dass nicht alle Teile vieler deutschen Frauen so alt sind wie sie selbst, kommt man auf ein Durchschnittsalter von 12,5 Jahren. Darauf weist die Gesellschaft für Ästhetisch Plastische Chirurgie (GÄPC) hin. „Ein einzelner neuer Busen kann das Gesamtalter eine Frau um bis zu 25 Prozent senken“, so die GÄPC. Vor dem Hintergrund diesen Befunds plant die Bundesregierung eine Anpassung der jüngst verabschiedeten Rentenreform. Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles: „Es geht um Gerechtigkeit. Wenn eine auf dem Papier das Renteneintrittsalter erreicht hat, in weiten Teilen aber viel jünger ist, dann muss sie eben noch ein paar Jahre ran.“ Derzeit arbeiten Experten im Ministerium an Bemessungstabellen aus denen ersichtlich sein wird, um wie viele Jahre zum Beispiel ein neuer Po das Renteneintrittsalter nach hinten verschiebt.

Menschen

Kommentare sind geschlossen.