Daimler bringt mit Methan betriebenes Modell Fart auf den Markt

2. April 2014

STUTTGART(ur). Die Daimler AG will neben dem Smart einen mit Eigen-Methan betriebenen Kleinstwagen auf den Markt bringen. Beim Modell Fart wird vom Fahrer produziertes Methan-Gas direkt über einen Verbindung im Fahrersitz zum Verbrennungsmotor geleitet. Wie weit mit dem Fahrzeug jeweils gefahren werden könne, sei abhängig vom Speiseplan des Fahrers, teilt Daimler mit. So könne etwa nach dem Verzehr von 5 kg Zwiebeln oder 12 kg Sauerkraut und bei einer durchschnittlich effektiven Darmtätigkeit mit einer Reichweite von zirka 200 Kilometern gerechnet werden. Die Markteinführung soll eine Werbekampagne unter dem Slogan „Fart – mit dem eigenen Wind im Rücken“ begleiten.

Wirtschaft

Kommentare sind geschlossen.