Gelangweilter Autopilot kidnappt MH370

1. April 2014

KUALA LUMPUR(ur). Offenbar hat der Autopilot des verschollenen Flugs MH370 die Boing entführt. Dies geht nach Angaben der Ermittler aus den Funksprüchen hervor, die von der Maschine zuletzt übermittelt wurden. Vermutlich war der Autopilot gelangweilt, immer die selbe Strecke hin und her zu fliegen, vermuten Terrorismus-Experten. Den Asylantrag, den das automatische Flugprogramm in der Schweiz gestellt hatte, habe die Alpenrepublik umgehend abgelehnt. Man werde keine weitere fremde Software ins Land lassen, so die Schweiz. In einer Nachricht an das IT-Fachmagazin Computex fordert der Autopilot von Malaysia Airlines freies Geleit auf einer Festplatte seiner Wahl und fünf Millionen Gigabyte freien Speicherplatz in der Karibik. Nach stark verschärften Kontrollen hat Malaysia Airlines inzwischen noch vor dem Start vier verdächtige Autopiloten festgenommen. Ein elektronischer Eierbecher, der offenbar nichts mit der Entführung zu tun hat, wurde wieder auf freien Fuß gesetzt.

Menschen

Kommentare sind geschlossen.