Denkmal für den Unbekannten Heimwerker enthüllt

14. März 2014

BERLIN(ur). Die Baumarkt-Ketten Obi, Bauhaus und Hornbach haben gemeinsam in Berlin ein Denkmal für den Unbekannten Heimwerker enthüllt. Deutschland gilt weltweit als das Land mit der größten Heimwerkerdichte. „Mit dem Mahnmal erinnern wir an all die namenlosen jählings von Pressluft-Tackern Erschossenen, von Rigipsplatten Erschlagenen und nicht zuletzt an jene, die sich aus Versehen eingemauert haben“, so Ansgar Hämmerle, Präsident des Deutschen Heimwerkersuchdiensts in seiner Ansprache. Er lobte den deutschen Heimwerkergeist und verwies auf dessen historische Bedeutung ohne den es die Wiedervereinigung nicht gegeben hätte. „Wenn der Deutsche sieht, ein Ding ist in zwei Teile auseinander gebrochen, dann macht er sich daran, egal wie lange es dauert und wie teuer es wird, dass es wieder zusammengeflickt wird.“ OBI erklärte, bei der Errichtung des Denkmals seien erstmals völlig neuartige, fair gehandelte Bio-Dübel aus Dicken Bohnen zum Einsatz gekommen. In Deutschland kommt im Schnitt auf zehn Einwohner ein Baumarkt.

Wirtschaft

Kommentare sind geschlossen.