iSupidity grassiert

3. Januar 2014

CUPERTINO(ur). Der Apple-Konzern vermeldet Rekordzahlen beim Verkauf des iPhones 5. Nun warnen Psychologen vor einem willenlosen Kaufrausch. Die Kunden schaffen schaffen sich ein Gerät an, das nicht wesentlich mehr kann als ein herkömmliches Smartphone, aber fünfmal so viel kostet. Psychologen nennen das Phänomen iStupidity. Bringt Apple ein neues Produkt auf den Markt , kann dies Gehirnleere verursachen und Menschen dazu bringen, sich bewusstlos in die Schlange vor dem nächsten Apple-Store zu stellen. Das Unternehmen aus Cupertino will diesen Effekt weiter nutzen. Jüngste Markstudien des Konzerns haben bei Apple Überlegungen befeuert, als nächstes eine Pappschachtel oder einen Sack Reis auf den Markt zu bringen. Wird es als iPhone 6 bezeichnet, ist davon auszugehen, das mehrere Millionen Vorbestellungen eingehen.

Wirtschaft

Kommentare sind geschlossen.