„Intelligente“ Perücke schafft naturgetreue Glatze

30. November 2013

TOKIO(ur). Zwei japanische Tüftler haben eine „intelligente“ Perücke erfunden. Die Perücke verliert Jahr für Jahr automatisch immer mehr Haare und schafft so eine absolut naturgetreu wirkendes Erscheinungsbild ihres Trägers. „Die künstliche Vollglatze steht mir hervorragend“, freut sich etwa Hakamito Miyoshi, der einen Prototyp der Perücke zwei Jahre lang getestet hat. Die Mikroprozessoren der Perücke hatten auf Basis von genetischer Vorbelastung, Ernährungsgewohnheiten und Stressfaktoren die natürliche Haarschwund-Geschwindigkeit bei Miyoshi errechnet. „Viele Männer in meinem Alter tragen Toupets oder Perücken, die völlig unnatürlich wirken und sofort auffallen“, sagt Miyoshi. Seine künstliche Glatze dagegen habe kein einziger seiner Bekannten bemerkt, so der 55-Jährige stolz. Der Japaner möchte künftig bewusst weniger Nordic Walking machen, versuchen mehr zu vergessen und sich einen Spazierstock zulegen, um sich so auf ein seniorengerechtes Alter vorzubereiten.

Menschen

Kommentare sind geschlossen.