Musik-Sensation: „Fünfte Jahreszeit“ von Vivaldi aufgetaucht

25. November 2013

VENEDIG(ur). Antonio Vivaldi, Komponist der berühmten „Vier Jahreszeiten“, hat offenbar auch eine „Fünfte Jahreszeit“ geschaffen. Die „Kantate für zwei Trillerpfeifen, vier Blecheimer, achtzehn Tröten und ein Ofenrohr“ hat jetzt ein Archivar in einer Bibliothek in Venedig entdeckt. Das Werk trägt das Datum vom 11.11.1711. „Nach Tonfolge und Systematik der Kantate zu schließen, muss Vivaldi beim Komponieren des Stücks etwa 3,8 Promille gehabt haben“, so ein Musikwissenschaftler nach einer ersten Analyse des Fundes. Ebenfalls aufgetaucht sind erste Vorläufer und Probekompositionen zu den „Vier Jahreszeiten“. Darunter aus dem Herbst 1708 das Werk „Il meterologia scramentissimo misseri duo veci („Seit zwei Wochen anhaltendes Sauwetter“) und vom Juli 1709 das „Violinkonzert für eine Triangel und zwei Pauken“ mit dem Titel „Quando estate realistico“ („Wann wird’s mal wieder richtig Sommer“).

Menschen

Kommentare sind geschlossen.