Sky News kann Wiederholung der Geburt einfordern

10. Juli 2013

LONDON(ur). Der britische TV-Sender Sky News besteht auf einer Wiederholung der Geburt des ersten Kindes von Herzogin Kate und Prinz William sollte diese zu einer Zeit stattfinden, in der mit niedrigen Einschaltquoten zu rechnen ist. Dies hat der Sender, der sich die Live-Übertragungsrechte der Niederkunft gesichert hat, jetzt bekannt gegeben. Laut Medienberichten hat sich ein Hersteller von Baby-Phones den Sendeplatz vor und nach dem ersten Schrei für einen hohen siebenstelligen Betrag für Werbespots gesichert. Der Hersteller soll nun Sky News und Kate unter Druck setzen und verlangen, dass die Geburt gegebenenfalls so oft live wiederholt wird, bis sich die Investitionen bezahlt gemacht haben – „Return of baby until return of investment“ laute eine Klausel in den Verträgen.

Menschen

Kommentare sind geschlossen.