Stiftung Warentest erhält von Stiftung Warentest „mangelhaft“

16. Juni 2013

BERLIN(ur). Auf welches Qualitätsurteil ist am ehesten Verlass? Dies hat jetzt die Stiftung Warentest getestet und sich sowie elf weitere Institutionen, die Qualitätsurteile für Produkte und Dienstleistungen vergeben, auf den Prüfstand gestellt. Die Stiftung selbst erhielt ein „mangelhaft“. Logischerweise sei es daher ratsam, das gesamte Ergebnis des Tests nicht zu veröffentlichen, so ein Sprecher von Wartentest.  „Wir können immer noch nicht fassen, wie schlecht wir sind“, kommentierte ein Mitarbeiter das Ergebnis. Nach diesem Befund hat die Stiftung verschiedene Empfehlungen zurückgenommen. Die Gummibärchen mit Kadmium und der Babybrei mit Altölrückständen könnten wohl doch ohne Bedenken verzehrt werden.

Wirtschaft

Kommentare sind geschlossen.