Messner plant Alleingang zum Mars

6. März 2013

BOZEN(ur). „Ein Aktion für hasenfüßige Schwächlinge“, mit diesen Worten kritisiert Reinhold Messner das Vorhaben des US-amerikanischen Multimillionärs Dennis Tito, der zwei Personen einen Raumflug zum Mars ermöglichen will. Messner hat angekündigt, sich noch im Mai zu Fuß, ohne Sauerstoff und Anorak zum Mars aufmachen zu wollen. Der Extremsportler will nach eigenen Angaben bei seinem Marsch zum Roten Planeten die als besonders gefährlich geltende Nord-Route nehmen, die über den Großen Bär, den Kleinen Löwe und den Polarstern führt. Bei seiner Weltraum-Expedition werde er außer dem Kleinen Wagen keinerlei weitere Unterstützungen zu Hilfe nehmen. Seine einzige Befürchtung sei, so der Abenteurer, dass kurz vor dem Erreichen des Mars’ der Andromeda-Nebel aufziehen und so das Erreichen des Planeten unmöglich machen könnte. „Im Universum kann das Wetter manchmal in Minutenschnelle umschlagen“, so Messner.

Menschen

2 Kommentare → “Messner plant Alleingang zum Mars”

  1. It’s a shame you don’t have a donate button! I’d most certainly donate to this excellent blog! I suppose for now i’ll settle for book-marking and adding your RSS feed to my Google account. I look forward to brand new updates and will share this blog with my Facebook group. Talk soon!

  2. Helmut Bachschuster 7 Jahrs ago  

    Ich kann die Expedition nicht beurteilen, weil ich mich im Universum nicht so gut auskenne und mein Google Universe immer abstürzt.