Bald Handys vom Vortag zum halben Preis

26. Februar 2013

BERLIN(ur). An der Frische-Theke von Supermärkten wird es künftig Billig-Handys geben. Ein entsprechendes Gesetz plant Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner. Hintergrund ist die Ankündigung verschiedener Telekommunikationskonzerne, ein Handy für unter 15 Euro auf den Markt zu bringen. Erste Tests hatten gezeigt, dass diese Mobiltelefone meist nur ein paar Tage haltbar und dann kaputt sind. Solche Handys erhalten ein Mindesthaltbarkeitsdatum. Angeboten werden dürfen sie nur zusammen mit anderen schnell verderblichen Waren an den Frischetheken von Supermärkten. Verschiedene Händler haben bereits angekündigt, dass sie Handys vom Vortag zum halben Preis anbieten wollen. Abgelaufene Handys werden gemeinnützen Organisationen wie der Tafel zur Verfügung gestellt. Experten halten eine Ausdehnung der Regelung auf weitere elektronische Geräte für wahrscheinlich. Beim Einkauf von modernen elektronischen Geräten machen immer mehr Kunden die Erfahrung, sind sie endlich an der Kasse dran, ist ihr gewähltes Produkt bereits völlig veraltet.

Wirtschaft

2 Kommentare → “Bald Handys vom Vortag zum halben Preis”

  1. I like what you males are up plus. Such adroit process also reporting! Keep up the splendid works ropes I’ve incorporated you males to my blogroll. I understand it inclination help the cost of my location Sourire . “A enclosure is a station where what was mistaken before betides else unsettled than perpetual.” by Henry Waldorf Francis.