GEZ: Taubblinde gebührenbefreit

29. November 2012

KÖLN(ur). Aufatmen bei Betroffenen: Taubblinde können weiterhin eine unbegrenzte Zahl von Fernsehern und Radios nutzen, sie bleiben von den Rundfunk- und Fernsehgebühren befreit. Dies sieht die zum 1. Januar wirksam werdende Gebührenreform der GEZ vor. Verschiedene Unternehmen und Kommunen wollen dem Beispiel der GEZ folgen. So können ab 2013 in Mainz Fußgänger in der Innenstadt kostenfrei parken. Bei der Restaurant-Kette Blockhaus gibt es das T-Bone-Steak künftig für Vegetarier zum halben Preis. Vorausgesetzt sie essen bei Burger King, bietet McDonald’s ab 1.1. den Kunden zwei Cheeseburger und eine mittlere Cola für umsonst. Wer sich gegen die pauschalen Gebührenerhöhungen wehren will, dem empfehlen Verbraucherverbände, den GEZ-Kontrolleur als Geisel zu nehmen und eine Gebührenbefreiung zu erpressen. Auf keinen Fall sollten GEZ-Kontrolleure in die Wohnung gelassen werden. Oft nisten sich ein oder mehrere Kontrolleure hinter dem Schrank, in einer Bodenritze oder in Lebensmittelbeständen ein. Dann kann nur noch der Kammerjäger helfen.

Wirtschaft

3 Kommentare → “GEZ: Taubblinde gebührenbefreit”

  1. short prom dress uk 6 Jahrs ago  

    I gotta bookmark this website it seems very helpful very beneficial

  2. Anonymous 7 Jahrs ago  

    fehlen noch Wellnessangebote für frisch Verstorbene! yol