Neurologen entdecken Jammerlappen

6. November 2012

BERLIN(ur). Weltweit sind die Deutschen als notorische Miesepeter bekannt. Die Ursache dafür liegt im besonderen Aufbau des Gehirns, wie Neurologen an der Humboldt-Universität Berlin jetzt herausgefunden haben. Der überraschende Befund: Das deutsche Gehirn verfügt neben dem Frontal-, Parietal- und Temporallappen über einen Jammerlappen. Entwicklungsgeschichtlich ist der Jammerlappen noch sehr jung und erst im letzten Jahrhundert durch zwei verloren gegangene Weltkriege entstanden. Die Mediziner raten, um gerade in der trübseligen Winterzeit unter den Deutschen eine Stimmungsaufhellung zu bewirken, das Trinkwasser mit Antidepressiva zu versetzen. Schwer Depressiven sollten Ärzten gezielt vier bis fünf Mal die Woche eine nicht unerhebliche Summe Bargeld überreichen – die damit verbundene stimmungsaufhellende Wirkung wird von keinem Medikament erreicht.

Wissenschaft

Ein Kommentar → “Neurologen entdecken Jammerlappen”