Archäologie: Raider bei Ausgrabungen in Kinderzimmer entdeckt

5. November 2012

NIEDERKASSEL(ur). Sensationsfund bei Ausgrabungen: Archäologen haben in einem seit mehreren Jahrzehnten nicht aufgeräumten Kinderzimmer ein nahezu vollständig erhaltenes Raider (heute Twix) gefunden. Die Forscher datieren den Schokoriegel auf Mitte der siebziger Jahre des letzten Jahrhunderts. Auf das Raider waren die Forscher gestoßen nachdem sie mehrere Meter hohe Sedimente aus Spielsachen, Schulheften, Kuscheltieren und ungewaschener Sportkleidung abgetragen hatten. Grabungsleiter Jan-Owe Schaufel freut sich zudem über ein gefundenes Pausenbrot, das aus den 80er-Jahren stammen muss: „Der Bierschinken ist noch deutlich zu erkennen.“ Das Forschungsteam um Prof. Schaufel arbeitet eng mit Elternverbänden zusammen, um mit ihnen zusammen ein Bewusstsein für das kulturelle Erbe zu etablieren, das in unaufgeräumten Kinderzimmern vergraben liegt.

Wissenschaft

Kommentare sind geschlossen.