Cloud-Computing immer beliebter: Erstmals Oma ausgelagert

30. September 2012

ECHTERDINGEN(ur). Die Methode des Cloud-Computing, die Auslagerung von Daten, findet immer weitere Verbreitung. Jetzt haben erstmals Eltern die Oma in die örtliche Fußgängerzone ausgelagert. Der Vorteil: So können sie den Bedarf „Oma“ dynamisch anpassen und die Oma zum Babysitten oder Mittagessenkochen aus der Fußgängerzone holen, wenn sie gerade gebraucht wird. Zugleich können auch andere Eltern auf die Oma zurückgreifen. Als Schnittstelle zur Oma kann der Opa fungieren und so, wenn ein Zugriff erwünscht ist, die Verbindung zur Oma in der Fußgängerzone herstellen. Kritiker bemängeln, in der Cloud können Daten leicht verloren gehen. Erste Vorkommnisse scheinen dies zu bestätigen. An verkehrsreichen Samstagvormittagen sind bereits mehrere Omas verlorengegangen. Auch eine aufwändige Suche mit Google brachte keine verwertbaren Treffer.

Wirtschaft

2 Kommentare → “Cloud-Computing immer beliebter: Erstmals Oma ausgelagert”

  1. short prom dress uk 6 Jahrs ago  

    Every once in a while we choose blogs that we read. Listed below are the latest sites that we choose ccleaner download

  2. Timmy (9) 7 Jahrs ago  

    Meine Oma sitzt auch auf einer Cloud. Aber schon seit 6 Jahren.