Organspende-Skandal: Leber wegen Bordeaux nach Frankreich

8. August 2012

Der Organspende-Skandal zieht immer weitere Kreise. In einem in der Region Bordeaux lebenden Franzosen ist jetzt eine Spender-Leber aufgetaucht, die laut Unterlagen der Universitätsklinik Göttingen entweder in einem Busunternehmer aus Passau sein müsste oder in einem Feinschmeckerlokal in Bad Kissingen. Bei einer ersten Vernehmung erklärte der verantwortliche Oberarzt, mit täglich hochwertigem Rotwein habe es die Leber in dem Franzosen sicher besser als unentwegt in Passau mit Hacklberger Bier zugeschüttet zu werden. Ob der Franzose die Leber zurückgeben muss und welche Leihgebühr dann fällig wird, ist noch unklar. Der Arzt hat zudem gestanden, bei einer Netzhautspende eine Frau aus dem Berner Oberland als Empfängerin bevorzugt zu haben, weil man dort so eine schöne Fernsicht habe. Bei Santiago de Compostella wurde eine herrenlose Wanderniere gesichtet.

Wissenschaft

2 Kommentare → “Organspende-Skandal: Leber wegen Bordeaux nach Frankreich”

  1. cocktail dress in uk 6 Jahrs ago  

    The moment I entered this blog I knew I would deepen my knowledge

  2. udorenner 7 Jahrs ago  

    da hol ich mir die Niere doch lieber beim Metzger nebenan