Klaus Zumwinkel in Züricher Postfach gefunden

26. Juli 2012

Was macht eigentlich Klaus Zumwinkel? Um den ehemaligen Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Post, der nach der Liechtensteiner Steueraffäre zurückgetreten war, war es still geworden. Jetzt soll Zumwinkel Zeitungsberichten zufolge im Zuge einer Schwarzgeldfahndung in einem Züricher Postfach gefunden worden sein. Dort soll er in den letzten Jahren mit seiner Familie verborgen vor der Öffentlichkeit gelebt haben. Ernährt habe sich die Familie vorwiegend von der Gummierung von Briefmarken, nur selten konnte sie sich, versteckt in Überseepaketen, eine Fernreise leisten. „Vom Bonner Post-Tower in ein Postfach – das mag für Außenstehende ein herber Absturz sein“, so Zumwinkel, er habe sich aber in der gewohnten postalischen Umgebung und sicher vor der Steuerfahndung äußerst wohl gefühlt.

 

Wirtschaft

Ein Kommentar → “Klaus Zumwinkel in Züricher Postfach gefunden”

  1. Anonymous 7 Jahrs ago  

    praktisch: wenn Familie Zumwinkel mal schnell wo hin muss, können sie Eil-Post nehmen