Wissenschaftler beobachten zweiwöchige Nahtoderfahrung in Vorpommern

10. Juli 2012

Erstmals konnten jetzt Wissenschaftler eine vierzehn Tage andauernde Nahtoderfahrung beobachten. Die Forscher hatten zwei Wochen lang einen Urlauber bei seiner Reise durch Mecklenburg-Vorpommern begleitet. Hansjörg A. ist noch immer tief bewegt von der einzigartigen Erfahrung, die der Aufenthalt in dem nordöstlichen Bundesland auslöste. Als er bei der Autofahrt durch Vorpommern aus dem Fenster schaute, hatte er den Eindruck, alles spielte sich noch einmal wie im Zeitraffer ab – genau die gleiche Eintönigkeit war auch in seinem Leben immer da gewesen. In Güstrow erfasste A. ein tiefer innerer Frieden, eine Art Schweben, das Gefühl, den eigenen Körper zu verlassen und schließlich die Vorstellung, wie in einen Tunnel zu blicken. Ob das etwas damit zu tun hat, dass A. in der dortigen Marktschenke vierzehn Pils und zwölf Metaxa getrunken hatte, müssen die Forscher erst noch herausfinden.

Wissenschaft

2 Kommentare → “Wissenschaftler beobachten zweiwöchige Nahtoderfahrung in Vorpommern”

  1. special occasion dresses uk 6 Jahrs ago  

    Hello There. I found your weblog the usage of msn. This is an extremely well written article. I will make sure to bookmark it and come back to read more of your useful information. Thank you for the post. I will certainly return.