„Sensitive Eternity Protect“ soll Deo-Markt retten

22. März 2012

Im deutschen Drogeriehandel gibt es 14856 verschiedene Deodorants. Der Markt ist gesättigt. Das setzt die Hersteller unter enormen Innovationsdruck. Nun ist ein Kosmetikkonzern in die letzten Achselhöhlen der Welt vorgedrungen. Das Unternehmen will ein Männer-Deo mit einer extrem langen Wirkungszeit auf den Markt bringen. Einmal eingesprüht kann das Deo die Schweißmenge absorbieren, die sich in 24 Jahren ansammelt. „Sensitive Eternity Protect“ soll auch als Sahara-Editon und in einer Diabetiker-Version auf den Markt kommen. Nehmen die Kunden das Superdeo nicht an, sieht der Hersteller eine letzte Alternative, neue Umsätze im Deodorant-Markt zu generieren. Der Konzern knüpft bereits Kontakte zu Sauna-Herstellern. Die sollen Supermärkte und öffentliche Räume ausstatten, damit flächendeckend durchgeschwitzt wird.

Wirtschaft

Kommentare sind geschlossen.